Krippe

St. Elisabeth Krippe

Weihachten 1950 gab es die erste Weihnachtskrippe nach dem Wiederaufbau der im Krieg stark zerstörten St. Elisabeth Kirche.

Die Krippe wurde den letzten Jahren ständig vergrößert, erweitert und verbessert. 

Seit vielen Jahren ändern sich die Darstellungen der Krippe in der Advent- und Weihnachtszeit wöchentlich.

1Adventsonntag20201129_110042
1Adventsonntag_1300193
1Adventsonntag_1300196
1Adventsonntag20201129_110055
1Adventsonntag_1300199
1Adventsonntag20201129_110011
20201226_102301
2020-12-24-Krippe
20210110_101859
2021-01-24-Krippe
2021-01-31-Krippe
previous arrow
next arrow
1Adventsonntag20201129_110042
1Adventsonntag_1300193
1Adventsonntag_1300196
1Adventsonntag20201129_110055
1Adventsonntag_1300199
1Adventsonntag20201129_110011
20201226_102301
2020-12-24-Krippe
20210110_101859
2021-01-24-Krippe
2021-01-31-Krippe
previous arrow
next arrow

Krippenausstellung 2020/2021 in St. Elisabeth

Auch in diesem Jahr findet vom 25. Dezember 2020 bis zum 17, Januar 2021 jeweils nachmittags von 15:00 bis 17:00 Uhr die jährliche Krippenausstellung in der St. Elisabeth-Kirche, Essen Frohnhausen, Frohnhauser Straße 398, statt.

In diesem Jahr natürlich unter den üblichen Corona-Schutzvorschriften, Mund-Nasen-Maske, Abstand halten, Hygienevorschriften.

Die Ausstellung ist im gesamten Kirchenraum verteilt, so dass ausreichend Abstand eingehalten werden kann.

Eingang ist vom Kirchplatz aus in der Spittlerstraße. Am Ende des Weges steht in der Werktagskapelle die große Kirchenkrippe aufgebaut, mit wöchentlich wechselnden Bildern. Und dort ist dann der Ausgang zum Kirchplatz hin.

In diesem Jahr steht die Krippenausstellung aus der Sammlung des früheren Pfarrers von St. Elisabeth und Krippenbaumeisters Bernhard Alshut, Witten unter dem Thema

NACHHALTIGKEIT

Ausgestellt werden Krippen aus Stroh, Wachs, Papier, Holz, Stein, Metall und Naturmaterialien.

20201226_101930
20201226_101954
20201226_102004
20201226_102226
20201226_102112
previous arrow
next arrow
20201226_101930
20201226_101954
20201226_102004
20201226_102226
20201226_102112
previous arrow
next arrow

In Zeiten da Umweltschutz und schonender Umgang mit der Natur ganz groß geschrieben werden, wird in der Ausstellung gezeigt, wie schon seit Jahrhunderten beim Krippenbau mit nachhaltigem Material gearbeitet wurde und immer noch gearbeitet wird.

Die Ausstellung ist geöffnet täglich von 15 bis 17 Uhr.

Da die Ausstellung bis zum 2. Februar 2021 aufgebaut bleibt, sind auch nach der täglichen Öffnung weitere Besuche auf Anmeldung hin möglich.

Telefonische Anmeldung dann bei:

Familie Koch 0201 76 66 93
Familie Potztal 0201 76 11 39
Pastor Bernhard Alshut 02302 87 84 026

Straßenbahn-Haltestelle „Kieler Straße“ EVAG Linie 109